Prinz Harry: royale Hochzeit mit Meghan Markle – 19. Mai 2018

Posted on
Royal Wedding: Prinz Harry & Meghan Markle

Hochzeit von Prinz Harry & Megan Markle – Es ist das Event des Jahres für alle Hochzeitsfans und Königshausliebhaber: Die Traumhochzeit von Royal Prince Charming alias Prinz Harry von Wales und der Schauspielerin Meghan Markle. Der britische Goldprinz hat nach langer Suche seine Prinzessin gefunden. Am Samstag, den 19. Mai 2018, schließen die beiden den Bund fürs Leben und lassen die ganze Welt an der Märchenhochzeit teilhaben. Genau so wie es sich für eine royales Event gehört. Wer das große Spektakel von zuhause aus mitverfolgen will, kann ab 11.00 Uhr den Live-Stream von ZDF oder RTL einschalten. Vorab liefern wir euch schonmal königliches Wissen und alle wichtigen Einzelheiten rund um die Hochzeit des Jahres.

 

Lovestory – Wie Royal Prinz Harry seine Prinzessin fand

Eine gemeinsame Freundin stellte Harry und Meghan einander vor. Angeblich handelt es sich bei der Verkupplerin um Violet von Westenholz, eine Freundin von Harry aus Kindheitstagen. Sie habe für die zwei ein Blind Date arrangiert, wobei es direkt gefunkt haben soll. Um sich aber wirklich abseits der Öffentlichkeit kennenzulernen, entführte Prinz Harry seine Auserwählte zu einem romantischen Campingausflug in Botswana.

Alles in royal bitte

Eine royale Hochzeit ist in Großbritannien ein besonderes Großevent, bei dem das ganze Land mitfeiert. Auch in diesem Jahr steht England Kopf! Die britischen Souvenirläden sind bereits mit Teetassen, Keksdosen und T-Shirts ausgestattet – alles natürlich mit den Gesichtern des bald jüngsten Brautpaares der britischen Königsfamilie bedruckt. Absoluter Ausnahmezustand wird am 19. Mai auch in den Pubs herrschen: Die reguläre Sperrstunde wurde von 23.00 Uhr auf 1.00 Uhr nachts verlängert.

Royal Short Facts

Das Brautkleid: Wer die Ehre hat Meghans Brautkleid zu schneidern, steht unter höchstem Verschluss. Genau wie die Gästeliste sorgt diese Thema für die größten Spekulationen. Laut der Daily Mail soll sich Meghan für ein Kleid ihres französischen Designerfreundes Ralph & Russo entschieden haben, welches circa 100.000 Pfund kosten soll. Eines steht aber fest: Die Stilikone wird wie immer atemberaubend aussehen!

Die Hochzeitstorte: Durch die Bekanntgabe des Kensington Palastes auf Twitter wurde sie über Nacht berühmt: Claire Ptak, die Besitzerin der Londoner Patisserie „Violet Cakes“, hat die Ehre die royale Hochzeitstorte zu zaubern. Es soll eine frühlingshafte Bio-Torte werden, welche mit echten Blume verziert ist.

Die Location: Die Trauungszeremonie wird um 13.00 Uhr in der St George’s Chapel von Schloss Windsor stattfinden. Anschließend werden die frisch Vermählten in einer Kutsche durch die Stadt fahren, um sich der Öffentlichkeit als neues royales Brautpaar zu präsentieren.

Die Gästeliste: Was wäre eine royale Hochzeit nur ohne die heißbegehrte Info, wer sich denn überhaupt unter den geladenen Gästen befindet. Bei Meghan und Harry dürfte die Gästeliste ganz besonders interessant sein, da neben der britischen High Society auch Meghans Verbindungen in die Glamourwelt von Hollywood bestehen. Zum Gottesdienst und dem anschließenden Empfang sind insgesamt 600 Gäste geladen. Abends wird nur noch im „engsten“ Kreise mit 200 Gästen weiter gefeiert.

Was sich jetzt in Meghans Leben ändert

Vom amerikanischen Hollywoodstar zur britischen Prinzessin – das Leben von Meghan Markle hat und wird sich grundlegend verändern. Bereits nach der offiziellen Beziehungsverkündung durch den Kensington Palast, musste die Schauspielerin ihre Social Media Aktivitäten einstellen. Die gesamte PR wird nun von dem britischen Königshaus gesteuert. Auch von ihrem geliebten Beruf muss sich die künftige Prinzessin verabschieden. Bei den zahlreichen Terminen, die die einst Bürgerliche für das Königshaus wahrnehmen muss, bleibt für die Schauspielerei keine Zeit mehr. Zudem ist es bei den Royals nicht erwünscht einem Beruf nachzugehen, der nichts mit der Königsfamilie zu tun hat. Für ihre große Liebe Prinz Harry wird die Amerikanerin außerdem die britische Staatsbürgerschaft annehmen und sich zu der anglikanischen Kirche bekennen. Eine Lovestory wie aus einem Hollywoodfilm höchstpersönlich!

Meghan Markles Vater kommt nicht zur Hochzeit

Aus gesundheitlichen Gründen wird Meghans Vater nicht an der Hochzeit teilnehmen können, da er sich nach einer Herz-OP erholen muss. Stellvertretend wird Meghans Mutter die zukünftige Royal zum Traualtar begleiten. Besonders ungewöhnlich ist die Entscheidung hinsichtlich der Trauzeugin: Während Prinz Harry seinem Bruder William die Ehre erweist sein „Best Man“ zu sein, lässt Meghan die Rolle unbesetzt. Das Geheimnis um Meghans Brautkleid und Styling wird bis zuletzt nicht gelüftet. Designer und Stylisten werden erst bekannt gegeben, sobald die Zukünftige von Prinz Harry aus dem Wagen vor Schloss Windsor steigt. Die gesamte Hochzeit wird laut Berechnungen von „Bridebook“ über 36 Millionen Euro kosten und somit eine der teuersten royalen Hochzeiten werden. Allein die Kosten für die Sicherheitsvorkehrungen liegen bei etwa 34 Millionen Euro.

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.